Weiterbildung Märchen und Geschichten für Menschen mit Demenz

Für die Begleitung von Menschen mit Demenz bieten sich Märchen aus verschiedenen Gründen an. Märchen sind in der Regel bekannt und schaffen dadurch Sicherheit – entgegen allen Unsicherheiten, die durch die Demenzerkrankung entstanden sind. Märchen sprechen die Gefühlsebene an. Diese Ebene bleibt bei Menschen mit Demenz bekanntermaßen lange erhalten. Außerdem verwenden Märchen eine einfache Sprache und sprechen Alltagsprobleme an. Sie vermitteln Geborgenheit und können ein Ventil für Gefühle sein.

Die Teilnehmenden erfahren einen Einblick in die Innenwelt von Menschen mit Demenz durch kontrolliert inszenierte existenzielle Verluste. Dadurch wird es möglich, Gefühle und Bedürfnisse der Betroffenen in den verschiedenen Phasen der Demenz nachzuempfinden. Letztendlich erlauben die gewonnenen Erkenntnisse, die eigene Handlungskompetenz in der Arbeit mit Menschen mit Demenz erweitern.

Die Kursleiterin Ines Lierath arbeitet seit vielen Jahren als Ergotherapeutin in Pflegeeinrichtungen. Als Saloniere leitet sie Erzählcafés.

Der Veranstaltungsort ist Radebeul, nähere Informationen erhalten Sie vor Kursbeginn. Sollte eine Präsenz-Veranstaltung nicht möglich sein, wird die Weiterbildung Online (per Zoom) stattfinden.

Termin:

Fr., 30.04.21 , 9.30-12.30 Uhr

Kosten:

35 Euro

Leitung:

Ines Lierath, Ergotherapeutin, zertifizierte Demenz-Balance-Trainerin und Saloniere

Anmeldung:

demenz@familienzentrum-radebeul.de