Kraft tanken für den Alltag in der Kindertagespflege - Älter werden und doch jung bleiben … jung sein und sich doch manchmal älter fühlen

Manchmal zeichnen diese Worte den Alltag in der Kindertagespflege so aus, dass es ein Gefühl gibt, den eigenen Erwartungen nicht gerecht zu werden, die Ansprüche, die gestellt werden, nicht immer ganz erfüllen zu können, verbunden mit einem Gefühl der Unzulänglichkeit in dieser schwierigen Zeit. Dahinter steckt oft die Frage „Schaffe ich es, die mir anvertrauten Kinder noch gut zu betreuen?“
Die langjährig erfahrene Pädagogin und Mediatorin, Fortbildungsexpertin für pädagogische Themen sowie bekannte Buchautorin Heidi Vorholz lädt alle interessierten Tagesmütter und -väter ein, sich auf einen Perspektivwechsel einzulassen und mit der Frage auseinanderzusetzen, wie es gelingen kann, Gelassenheit zu üben, trotz aller Widrigkeiten Gutes im Alltag zu sehen und "trotzdem" den Humor nicht zu verlieren. Der Workshop möchte es allen Betroffenen ermöglichen, Lösungsansätze für die Frage zu finden, wie es auch in Zukunft gelingt, die eigenen Ansprüche zu verändern, ohne ein Gefühl der Unzufriedenheit in sich zu haben.
Denn - in der Zitrone ist noch Saft...!

Termin:

Fr., 10.09.21, 9-14 Uhr
Im Bedarfsfall kann diese Veranstaltung im Online-Format stattfinden.

Kosten:

35 €

Leitung:

Heidi Vorholz

Informationen und Anmeldung:

Beratungsstelle für Kindertagespflege, 0351/ 83 973-23